Pflaumenkuchen vegan

 

 

Auweia, bin ich die letzten Tage durch die Bäckereien gehuscht

und habe mir den Hals nach meinem heißgeliebten Pflaumenkuchen verdreht. ❤ Steh ich voll drauf !

Hefeteig ist in der Regel nicht vegan und wer weiß was da sonst noch so alles drin steckt. Kurz um, Pflaumenkuchen selber backen.....und dann trug es sich zu, dass ich eine sehr interessante Begegnung mit mir selbst machte.....

....ich fing also an den heißbegehrten Kuchen zu backen. Am Nachmittag gönnte ich mir mit meiner Tochter ein Stück und mein Herz ging auf!

Pflaumenkuchen, lecker!

Am nächsten Tag, die Kinder waren in der Schule, bekam ich gegen 11.00 Uhr Appetit (ich Frühstücke fast nie, außer ich bin eingeladen).

Hmmmm...dachte ich mir, ein Stück Pflaumenkuchen wäre doch jetzt fein. Ich hatte so eine Lust drauf. Ich machte mir einen Getreidekaffee mit Sojamilchschaum und Zimt-Kakao-Puder und dann saß ich da. Mit dem Pflaumenkuchen, einem Kerzchen und dem Kaffee.

Hmpf...dachte ich mir. Auf nüchternen Magen Pflaumenkuchen??

Kann ich denn um die Zeit schon Pflaumenkuchen essen?

Gleich ist ja auch schon Mittag und irgendwie kann man doch nicht zum Frühstück Pflaumenkuchen essen. Ohje das ist bestimmt nicht gut.

 

Interessant....... Moment mal....was passiert hier grade....???

Mir wird bewusst, wie ich in eine Denkweise gleite, die mir irgendwann mal auferlegt wurde und ich Sie geglaubt habe.

Kuchen zum Frühstück, das gibt es nicht. Wieso denn nicht? Will ich doch jetzt und find ich voll gut!

Haaaaaaa.....erwischt, nicht mit mir!

Der Impuls und das Gespür diesen Kuchen genau JETZT essen zu wollen ist genau richtig. Voll ok und es spricht nichts dagegen.

Dagegen sprechen nur alte Verhaltensweisen und Glaubenssätze, die ich in meinem Leben erworben habe, die aber nicht die meinen sind.

Meine sind.....tu das was dein Herz, dein Bausch und dein Gefühl dir sagt. Tu was du liebst!

Also in diesem Fall: Kuchen essen...um 11.00 Uhr

Guten Appetit

Rezept: Pflaumenkuchen vegan

 

Für den Teig:

300g Mehl - Vollkornmehl .....und wenn Ihr habt von den 300 g Mehl 3 Esslöffel Leinsamenmehl

1 PG Weinsteinbackpulver

150g  Xucker oder Vollrohr Zucker

250 Alsan

Getreidemilch

Für den Belag:

so viele Pflaumen wie du magst

300g Mehl

200g Alsan

100g Xucker oder Vollrohr Zucker

Zimt

Kardamon

 

Aus den Teigzutaten einen Rührteig bereiten. Dazu Alsan mit Xucker schaumig schlagen. Einen kleinen Schuss Getreidemilch dazu geben. Dann Mehle und Weinsteinbackpulver hinzu geben. Mit der Getreidemilch schaffst du dir die richtige Rührkuchenteigkonsistenz. Erinnere dich, du weißst wie es ungefähr aussehen soll. Nicht zu viel Flüssigkeit, kippe Sie langsam an.

Alles in eine gefettete und mit Brösel ausgekleidete Form geben.

Nun die Pflaumen entkernen und stylisch symmetrisch oder auch nicht auf den Teig platzieren....siehe Fotos.

Streuselteig zubereiten und mit Zimt und Kardamon so würzen, wie du es gut findest...naschen erlaubt ;-) Dann als Streusel über die Pflaumen verteilen.

Alles zusammen nun 60 min bei 175°C Umluft in den Ofen.

Nach dem Baken mindestens 45 min auskühlen lassen.

 

Yummy


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

                                                                         * be authentic *       

Naturtherapie Yoga & Achtsamkeit

 

Es kommt nur auf Dich und deine Absicht an!

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de