Frau Sein

Ein Raum und ein Kreis der Liebe & Wertschätzung

" Früher habe ich oft die Erfahrung gemacht, dass ich mich auf Frauen nicht verlassen kann. Ich fühlte mich ausgenutzt, hintergangen, vorgeführt und weniger wert und weniger schön als alle anderen. Als junge Erwachsene distanzierte ich mich daher von Frauen-Freundschaften, sowie vom Frau sein selbst. Erst mit Ende 30 änderten sich meine Lebensumstände so, dass ich mich mir nähern konnte. Schön, sinnlich, lebendig, wild und weise. Das ist noch nicht so lange her. Mich als Frau gefunden und angenommen, kam zeitgleich die Sehnsucht mich mit anderen Frauen zu verbinden. So erlebte und erlebe ich es als sehr heilsam, die Tränen einer anderer Frauen zu würdigen. Das Lachen anderer Fauen zu feiern und den Schmerz der anderen zu spüren. In Verbindung sein mit all dem was ist, mit allen Facetten einer Frau. Ein Raum und ein Kreis der Liebe & Wertschätzung. "