Deine  Mala

 

 

 

 

 

 

 Im Hinduismus und Buddhismus wird das Wort Mala, das aus dem Sanskrit kommt,

für Gebetskette verwendet und heißt ursprünglich Kranz. Erfahre hier mehr über Japa Mala, eine Heilsteinmala und den Umgang damit.


Was ist eine Japa Mala?

 

Bei einer Mala sind traditionell 108 Perlen aneinandergereiht. Alternativ gibt es auch Malas mit 54 oder 27 Perlen. Die zusätzliche Meru Perle bildet den Abschluß der Mala. Diese Perle zeigt an, dass du dein Japa 108 mal gemacht hast.

Flüstern, Murmeln, die Wiederholung eines Mantras oder eines Namen Gottes heißt Japa.

Alternativ kannst du auch deine Affirmation wiederholen.

 

Man kann die Mala um die Hand hängen oder um den Hals tragen. Äußerlich aber auch innerlich, insbesondere  wenn Sie aus Heilsteinen gefertigt wurden, entfaltet die Mala Ihre volle Kraft. 

 

Die Meditation mit der Mala, bringt dir Ruhe und Kraft. Sie löst Stress und bringt dir neue Energie. Als Schmuck getragen wirken die Heilsteine zu Ihren Themen positiv auf deine Energiezentren und dein Gemüt.

 

 Heilstein Malas

 

Heilstein Malas sind aus hochwertigen Halbedelsteinen geferigt, die für unterschiedliche Bedürfnisse ausgewählt wurden.

So hat jede Mala Ihr individuelles Thema; welche passt zu dir,

zu deinen Bedürfnissen ?

 

Aber auch die Mala, die dich optisch direkt anspricht, möchte aus irgendeinem Grund, den du vielleicht jetzt noch nicht kennst, zu dir kommen.

 

Die Malas gibt es in einer "Minimalist"

und in einer "Schmuck" Variante.

Selbst wenn du mit der Mala nicht rezitierst, sondern Sie nur trägst, entfalten die Heilsteine Ihre positive Wirkung.

 

Ein wertvolles Geschenk für dich und deine Lieben. Auch an die Männlichkeit wurde gedacht.

 

Hier geht es zu deiner Mala   >>>push<<<

 


 

 

 Wie gehe ich mit meiner Mala um?

  • Finde eine für dich angenehme aufrechte Sitzposition, halte die Mala in der rechte Hand und schließe die Augen (Linkshänder die linke Hand).
  • Lege die Mala über den Mittelfinger, so dass sie herabhängt. Die Meru, der Anfang der Mala, liegt dabei auf der Innenseite der Hand.
  • Der Zeigefinger darf die Mala nicht berühren. Du hälst sie mit Mittelfinger und Daumen.
  • Forme die linke Hand zu einer Schale und fange die restliche Länge damit auf. Die Mala sollte niemals den Boden berühren, um rein und frei von allen anderen Energien zu bleiben.
  • Normalerweise hält man die Hand in der Höhe des Herzens und dann geht man mit jedem Jaja eine Perle weiter. Mit dem Daumen schiebst du eine Perle nach der anderen über den Mittelfinger. Du kannst dein Mantra oder deine Affirmation laut aussprechen, murmeln, beten oder leise in dir denken.
  • So rezitierst du dein Mantra oder deine Affirmation 108 mal.
  • Wenn du nach einer Umrundung weitermachen möchtest, änderst du die Richtung und gehst beim Perlenwandern wieder zurück. Du gehst nicht über die Meru Perle.
  • Gestalte das Unmdrehen so, dass du die Mala nicht mit dem Zeigefinger berührst und Sie dir nicht herunterfällt.
  • Du kannst so viele Runden drehen, wie du möchtest, bis du Stille, Freude, Liebe oder wonach auch immer du dich gerade sehnst, in dir gefunden hast.

Siddhi


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Naturtherapie Yoga & Achtsamkeit

Es kommt nur auf Dich und deine Absicht an!

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de